Antideutsche Linke oder antilinke Deutsche?


Quelle


Antideutsche Linke oder antilinke Deutsche?

Diese Frage drängt sich uns mit Blick auf die „antideutsche“ Bewegung, oder auf Menschen die sich diesem Spektrum verbunden fühlen – und vor allem deren Tun und Handeln – schon länger auf. Besonders jetzt, wo sich sogar schon Genossen von uns für ihr antifaschistisches Engagement in Dresden vor Gericht verantworten müssen weil sie von Leuten aus jener „linken Szene“ angezeigt wurden (…)

Auch fragen wir uns was daran links sein soll andere Linke in Berlin zu fotografieren und die Fotos an den Staatsschutz weiterzuleiten, oder was Nationalfahnen auf Demonstrationen zu suchen haben?
--> siehe hier.

Dass man anderen Genossen in Mannheim nun auch schon öffentlich damit gedroht hat ihnen den Infoladen anzuzünden nimmt dann sogar noch speziellere Formen antideutscher Arbeit an, aus denen man genau die Vorwürfe gegen sie schließen könnte, die sie selbst immer als Schutzschild gegen andere benutzen.
Nämlich die des Antisemitismus und der Annäherung nach rechts…

Unterm Strich zeigt sich für uns hier nur der Zersetzungscharakter einer Szene gegen die deutsche Linke in verschiedenen Varianten.
Abgesehen davon können und wollen wir aber auch mit ihrer völkischen Ideologie nichts anfangen denn unser Kampf bleibt international und spielt sich zwischen unten und oben ab!

Und überhaupt:
Wer mit Staat und Imperialisten kooperiert ist nicht unser Freund.
Ganz im Gegenteil…

Diffamierungsversuche wie diese hier:
--> check!
sind uns eigentlich auch bestens aus einem ganz anderen Lager bekannt (…)

Wie wenig sich unter anderem diese Gruppe aus Tübingen hier mit Theorie, Geschichte und Politik im Allgemeinen auseinandergesetzt hat, stellt dieses konterrevolutionäre Pack ganz gut unter Beweis und es offenbart sich nur wieder der reine Zersetzungswille an irgendeiner Gruppe, die mit ihrer völkischen Ideologie und Islamphobie nicht konform geht, statt dass sie mal irgendetwas konstruktives beizutragen hätten.

Es verwundert dann auch nicht dass die Medienwelt der ADs wiederum mit ihrer ganz eigenen Darstellung des Falles in Dresden hausieren geht, siehe hier:
Jungle World Artikel
oder hier:
Lizas Welt

Da scheint auch einiges reichlich verkorkst, und man könnte sich langsam fragen wann man die ersten von ihnen vor lauter Islamphobie und Israelfetischismus bei der English Defence League ( -->check! ) mitmarschieren sieht oder wann denn wieder die ersten Bücherverbrennungen durch sie stattfinden werden…

Siehe auch:
--> Linke Zeitung

Darum auf zur Prozessbeobachtung zum Amtsgericht Dresden
am 25.02.13, um 9:00 UHR!
Verschaffen wir uns ein Bild von den sogenannten Antideutschen
und warum sie es für nötig halten unsere Genossen nun schon
vor Gericht zu zerren!

Bei Interesse an einer Mitfahrt von Stuttgart aus bitte melden bei:
rashstgt@gmx.de